bedeckt München 30°

Verkehr - Berlin

Rückreiseverkehr: Viele Urlauber in Schönefeld und Tegel

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Zum Ferienende sind an den Hauptstadtflughäfen viele Reiserückkehrer gelandet. Aufgrund des Rückreiseverkehrs sei in Schönefeld und Tegel deutlich mehr los, sagte der Sprecher der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB), Daniel Tolksdorf, am Nachmittag. "Es läuft an beiden Flughäfen reibungslos." Verspätungen gebe es wenig. Mit 240 000 Passagieren und über 2000 Flügen rechnen die Betreiber von Freitag bis Sonntag.

Die Straßen in und um Berlin waren bis zum Samstagnachmittag frei. Die Karten der Verkehrsinformationszentrale (VIZ) und des ADAC zeigten keine Staus.

Den Angaben der Bahn zufolge rollte der Zugverkehr in Deutschland bis zum Samstagnachmittag störungsfrei und nach Plan. "Es gibt keine Beeinträchtigungen durch Überlastungen von Zügen", sagte ein Sprecher.

Der ADAC rechnete für Sonntag mit Staus auf den Autobahnen in der Region Berlin-Brandenburg. Der Höhepunkt des Rückreiseverkehrs wird voraussichtlich am Nachmittag erreicht, sagte eine Sprecherin.

Am Wochenende enden die Osterferien in neun Bundesländern, darunter auch in Berlin und Brandenburg. Der ADAC rät Reisenden, die Heimfahrt früh anzutreten, um gegen spätestens 16.00 Uhr wieder in der Region zu sein. "Danach wird es auf den Autobahnen voller", sagte eine Sprecherin des Automobilclubs.

Für die Heimreise nach Berlin aus nördlicher Richtung könnten die Großbaustellen auf der A24 und der A10 zur Geduldsprobe werden. In Richtung Neuruppin wird die Strecke auf vier Spuren ausgebaut. Die A10 erhält zwischen den Dreiecken Pankow und Havelland sechs Spuren. Wer aus südlicher Richtung kommt, muss laut ADAC ebenso mit Einschränkungen rechnen. "Die A9 ist mit unzähligen Baustellen gespickt." Außerdem seien auf der südlichen A10 wegen einer Großbaustelle bei Michendorf (Potsdam-Mittelmark) Behinderungen möglich.