bedeckt München 30°

Verkehr - Bergkamen

Neue Ampelmännchen: Bergmänner leuchten in Bergkamen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bergkamen (dpa/lnw) - In der Ruhrgebietsstadt Bergkamen leuchten den Fußgängern seit Montag auch Bergmänner als Ampelmännchen entgegen. An sechs Ampelanlagen regele nun ein kleiner Kumpel mit Grubenlampe in Grün oder Rot den Verkehr, sagte eine Sprecherin der Stadt. Demnächst sollen zudem zwei Ampelanlagen mit Römer-Bildern den Betrieb aufnehmen. Der Stadtrat hatte im April beide Motive abgesegnet und dafür rund 13 000 Euro Kosten eingeplant.

Der Römer mit Helm, Schild und Lanze sei ein bundesweites Novum, dafür würden Schablonen als Unikate angefertigt, so die Sprecherin. Den Bergmann habe man dagegen übernehmen können - den gebe es schon andernorts, etwa in Duisburg.

Hintergrund der originellen Ampelbilder: "Heimatnähe und Identifikation mit der Stadt und ihrer Geschichte", wie die örtliche SPD-Fraktion als Initiatorin betonte. Bergkamen ist vom Bergbau geprägt. Und einst gab es dort ein gewaltiges römisches Außenlager.