bedeckt München 26°

Verkehr - Bad Schwartau

Auto auf Bahnübergang löst Streckensperrung aus

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa/lno) - Eine 59 Jahre alte Frau ist mit ihrem Auto in Bad Schwartau (Kreis Ostholstein) zwischen zwei sich schließenden Bahnschranken eingeschlossen worden - und mit dem Schrecken davon gekommen. Die Fahrerin hatte den Übergang am Montagabend überqueren wollen, war dann aber auf ihm zum Stehen gekommen, weil sich der Verkehr vor ihr staute. Das teilte die Bundespolizei am Dienstag mit. Als die Schranken sich schlossen, stand sie noch immer dort. Die alarmierte Bundespolizei ließ umgehend den Zugverkehr auf der Strecke vorübergehend stoppen und so verließ die Frau die Gleise letztlich unbeschadet.

Die Beamten nahmen den Vorfall als Anstoß, Verkehrsteilnehmer noch einmal vor den Gefahren eines Bahnübergangs zu warnen: "Wir weisen aus diesem Anlass eindringlich darauf hin, dass die Gleise erst dann überfahren werden dürfen, wenn der Weg auch tatsächlich frei ist", heißt es in der Mitteilung der Bundespolizei.