bedeckt München 31°

Verkehr - Bad Arolsen

Winterdienst startet in Hessen: Frost erwartet

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bad Arolsen (dpa/lhe) - Hessens Winterdienste sind in die heiße Phase der kalten Jahreszeit gestartet. Am Donnerstag begann für die 60 Autobahn- und Straßenmeistereien offiziell der Winterdienst. In den kommenden Monaten seien die 1450 Winterdienstkräfte Tag und Nacht im Einsatz, sagte Hessen Mobil-Dezernent Rupert Pfeiffer im nordhessischen Bad Arolsen. 16 200 Kilometer Autobahnen, Bundes-, Landes- und Kreisstraße müssen sie nun frei von Eis und Schnee halten. 120 000 Tonnen Streusalz lagerten in den Hallen und Silos. Das entspreche der benötigten Salzmenge eines mittleren Winters.

Auch wenn die Wintersaison offiziell gerade begonnen hat, haben die Räumdienste schon Einsätze hinter sich: Die ersten 46 Tonnen Salz wurden ausgebracht, unter anderem in Höhenlagen und bei einem Kälteeinbruch Anfang November. Schnee ist laut dem Deutschen Wetterdienst in Offenbach zwar vorerst nicht zu erwarten, aber mit den ersten Frösten rechneten die Meteorologen bereits in der Nacht zu Freitag.