bedeckt München 12°

Verbraucher - Erfurt

Energiekosten lassen Verbraucherpreise steigen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Höhere Kosten für Energie und Kraftstoffe sowie Alkohol und Tabak haben die Verbraucherpreise in Thüringen im März leicht ansteigen lassen. Die Inflationsrate habe 1,2 Prozent betragen, teilte das Landesamt für Statistik am Donnerstag in Erfurt mit. So sei zum Beispiel Heizöl um 13,6 Prozent teurer als im März 2018 gewesen.

Tiefer in die Tasche greifen mussten die Thüringer auch für Gemüse (plus 7,7 Prozent), Fisch (plus 4,7) und Brot und andere Erzeugnisse aus Getreide (plus 2,1 Prozent). Im Vergleich zum Februar stiegen die Preise um 0,4 Prozent.

Günstiger wurden im Vergleich zum März 2018 Pauschalreisen (minus 6,4 Prozent) sowie Bekleidung und Schuhe (minus 1,2 Prozent). Auch bei den Ausgaben für Freizeit, Unterhaltung und Kultur konnten die Thüringer sparen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat verbilligten sich bei den Nahrungsmitteln Obst (minus 8,5 Prozent) sowie Molkereiprodukte und Eier (minus 2,5 Prozent).