bedeckt München 22°

Unternehmen - Chemnitz

Zweite Schönheitskur für Sachsens höchstes Kunstwerk

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Chemnitz (dpa/sn) - Sachsens höchstes Kunstwerk bekommt eine zweite Schönheitskur. Nachdem im Vorjahr bereits die Farbe Himmelblau am 302 Meter hohen Schornstein des Heizkraftwerkes Chemnitz erneuert wurde, folgt nun der Abschnitt Signalviolett. Zwischen 210 und 255 Metern Höhe werde eine Spezialfirma ab Ende März den neuen Anstrich auftragen, teilte der Energieversorger eins am Donnerstag mit.

Grund für die Arbeiten an dem Kunstprojekt des französischen Malers Daniel Buren sind nach Angaben des Unternehmens wetterbedingte Auswaschungen. Wie beim Anstrich mit Himmelblau sei dies ein Gewährleistungsfall. Dabei werde zuerst die Oberfläche mit einem Hochdruckwasserstrahl gereinigt und die vorhandene Farbe entfernt. Anschließend werden laut Unternehmen in zwei Anstrichen 2600 Liter Farbe aufgetragen. Bis Ende Mai soll der Abschnitt fertig sein.

Daniel Buren hatte das mit 301,80 Metern höchste Bauwerk in Sachsen 2013 als Kunstwerk gestaltet. Die sieben Abschnitte haben von unten nach oben die Farben Aquamarin, Erdbeerrot, Gelbgrün, Himmelblau, Melonengelb, Signalviolett und Verkehrsgelb. Nach Einbruch der Dunkelheit werden die Teilstücke von LED-Leuchten angestrahlt.

Für die Arbeiten würden die Strahler in den umliegenden Bereichen ausgeschaltet. Auch eine Webcam im dem Bereich werde für den Zeitraum der Restaurierung ausgeschaltet und demontiert. Im vergangenen Jahr war zwischen 120 und 165 Metern Höhe die Farbe Himmelblau erneuert worden.