bedeckt München 14°

Telekommunikation - Jena

Weitere Investitionen in Herstellung optischer Fasern

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Jena (dpa/th) - In die Herstellung von Spezialfasern soll weiter in Jena investiert werden. Das vereinbarten das Nürnberger Unternehmen Leoni und die chinesische Hengtong-Gruppe am Donnerstag nach Angaben der Jenaer Wirtschaftsförderung. Bei dem Projekt gehe es um optische Fasern für Telekommunikations- und Datennetze und damit um Komponenten für schnelles Internet. Leoni unterhält mit der j-fiber GmbH bereits ein Unternehmen in Jena.

Über eine Gemeinschaftsfirma wollen Leoni und Hengtong einen Millionenbetrag am Standort der j-fiber GmbH investieren, wie es hieß. Von Mitte 2019 an würden dadurch 40 neue Mitarbeiter eingestellt. Das Joint Venture solle als j-fiber Hengtong GmbH firmieren.

"Der Breitbandausbau in Deutschland und anderen Ländern Europas erfordert leistungsfähige Singlemode-Fasern als wesentlichen Bestandteil optischer Kabel. Um diese steigende Nachfrage aus lokaler Fertigung in Deutschland zu bedienen, legen Leoni und Hengtong ihre jeweiligen Stärken zusammen", erklärte der Geschäftsführer von j-fiber, Ulrich Lossen. Investiert würde in neue Fertigungsanlagen.