bedeckt München 24°

Schifffahrt - Papenburg

Kreuzfahrtschiff problemlos auf dem Weg zur Nordsee

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Papenburg (dpa/lni) - Nach einem um zwölf Stunden verzögerten Start ist das neugebaute Kreuzfahrtschiff "Spectrum of the Seas" am Mittwoch problemlos auf der Ems Richtung Nordsee geschleppt worden. Der 347 Meter lange Ozeanriese verließ morgens die Meyer-Werft in Papenburg, auf der er gebaut worden war. Die Fahrt verlaufe glatt, sagte ein Werftsprecher am Nachmittag. "Wir sind pünktlich um halb zwei durch Weener gefahren." In der Nacht sollte das Schiff das Emssperrwerk passieren, um dann am Donnerstagmorgen gegen 7.00 Uhr den niederländischen Hafen Eemshaven erreichen.

Die Überführung hätte eigentlich schon am Dienstagabend beginnen sollen. Sie wurde aber verschoben, weil der Wasserstand auf der Ems zu hoch war. Dann dürfe aus rechtlichen Gründen nicht gefahren werden, sagte der Werftsprecher.

Für die Meyer-Werft ist es die 38. Überführung auf dem gestauten Fluss. Auch dieses Mal lockte das Spektakel zahlreiche Schaulustige an. Dazu verfolgten viele es im Internet. Umweltschützer kritisieren die Belastung für den Fluss und seine Ufer.