bedeckt München 31°

Pharma - Ingelheim am Rhein

Boehringer Ingelheim legt Geschäftszahlen vor

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Ingelheim (dpa/lrs) - Seine Zahlen für das Jahr 2018 wird der rheinhessische Pharmakonzern Boehringer Ingelheim heute vorlegen. Im Fokus dürfte unter anderem stehen, wie die Integration von Merial, der von Sanofi erworbenen Tiermedizin-Sparte, verlaufen ist. Boehringer verspricht sich großes Potenzial von diesem Geschäft. Im Gegenzug für Merial hatten die Ingelheimer 2017 das eigene Geschäft mit verschreibungsfreien Mitteln zur Selbstmedikation an die Franzosen abgegeben.

Die neue Deutschlandchefin von Boehringer, Sabine Nikolaus, hatte zuletzt der Deutschen Presse-Agentur gesagt, dass auch der biopharmazeutischen Eigenproduktion am Standort Biberach eine große Bedeutung beigemessen werde. Nach der Zahlenvorlage am Mittwoch will das Unternehmen auch über digitale Initiativen informieren.

2017 war der Umsatz um 15,7 Prozent auf 18,1 Milliarden Euro geklettert. Unter dem Strich stand seinerzeit ein Verlust von 223 Millionen Euro. Für 2018 hatte der Konzern ein leichtes Umsatzwachstum angepeilt.