bedeckt München 23°

Optik - Jena

Jenoptik schüttet nach starkem Jahr mehr Dividende aus

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Jena (dpa/th) - Nach einem deutlichen Anstieg bei Umsatz und Ergebnis zahlt der Technologie- und Rüstungskonzern Jenoptik für das vergangene Jahr mehr Dividende. Für 2018 sollen die Anleger 35 Cent je Aktie bekommen, das sind 5 Cent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Donnerstag zur Vorlage seiner endgültigen Zahlen in Jena mitteilte.

2019 will der Konzern weiter zulegen. Allerdings wird bei den Erlösen nun ein Zuwachs im mittleren einstelligen Prozentbereich angepeilt. Auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) dürfte weiter zulegen.

Im vergangenen Jahr stieg der Konzernumsatz um 11,6 Prozent auf 834,6 Millionen Euro, angetrieben wurden die Geschäfte vor allem von einer hohen Nachfrage aus der Halbleiterausrüstungsindustrie sowie der Auslieferung von Mautkontrollsäulen. Der Vorsteuergewinn legte um 21,6 Prozent auf 94,9 Millionen Euro zu.

"Im vergangenen Jahr hatten wir Rückenwind aus unseren wichtigsten Märkten und konnten mit Prodomax in Kanada sowie der Otto-Gruppe aus Jena auch zwei interessante Unternehmen erfolgreich übernehmen", sagte Jenoptik-Chef Stefan Traeger der Mitteilung zufolge.

Die Zahl der Mitarbeiter stieg zum 31. Dezember 2018 von 3680 auf 4043.