bedeckt München 27°

Medien - Hannover

Hannah Suppa steigt bei Madsack auf

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa) - Hannah Suppa (35) wird bei der Madsack Mediengruppe Chefredakteurin Digitale Transformation und Innovation im Regionalen. Sie werde in dieser Funktion eng mit Marco Fenske (35), seit Januar Chefredakteur des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND), zusammenarbeiten, wie das Medienunternehmen am Freitag in Hannover mitteilte. Suppa und Fenske übernehmen gleichberechtigt auch die Geschäftsführung der RND Redaktionsnetzwerk Deutschland GmbH.

Wolfgang Büchner (52), Chief Content Officer der Madsack Mediengruppe sowie Geschäftsführer und Entwicklungs-Chefredakteur des RND, verlasse das Unternehmen. Er wird Madsack den Angaben zufolge aber weiter beratend zur Seite stehen. Das gilt einem Unternehmenssprecher zufolge ab sofort.

"Im Namen der Madsack Mediengruppe danke ich Wolfgang Büchner für seine ausgezeichnete Arbeit", sagte Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe, laut der Mitteilung. "Er hat viele wichtige Impulse zur erfolgreichen Weiterentwicklung des RND gegeben - und damit die gute Positionierung unseres Netzwerks weiter gestärkt."

Suppa hat bei der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (HAZ) volontiert und anschließend unter anderem im Lokalen gearbeitet. Ab 2012 leitete sie den Digitalbereich im Newsroom der HAZ. 2014 wurde sie stellvertretende HAZ-Chefredakteurin, 2017 übernahm sie die Chefredaktion der "Märkischen Allgemeinen Zeitung" (MAZ) in Potsdam. Über Suppas Nachfolge dort werde zu gegebener Zeit informiert.

Fenske volontierte beim "Westfalen-Blatt" und ist Absolvent der Axel-Springer-Akademie. Er kam 2014 nach Stationen unter anderem bei der "Sport-Bild" zur Madsack Mediengruppe. 2018 wurde er stellvertretender Chefredakteur, 2019 Chefredakteur des RND.

Zur Madsack Mediengruppe gehören unter anderem 15 Zeitungen, das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) sowie 28 Anzeigenblätter.