bedeckt München 27°

Medien - Hamburg

"BirGün"-Chefredakteur İnce neuer Stipendiat von Hamburg

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Der türkische Journalist und Schriftsteller Baris Ince ist neuer Stipendiat der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte. Der 37-Jährige, der in seiner Berichterstattung sowohl den türkischen Staat als auch islamistische Gruppen regelmäßig kritisiert, kam am Montag in Hamburg an, wie die Stiftung mitteilte.

Der Chefredakteur der Zeitung "BirGün" - eine der wenigen noch verbliebenen regierungskritischen Publikationen in der Türkei - bleibe ein halbes Jahr in der Hansestadt, etwa um an nationalen und internationalen Schriftstellerkonferenzen teilzunehmen und sich mit Medienvertretern auszutauschen.

Ince war laut Stiftung nach einem Tweet, in dem er Schulklassen mit Jungen und Mädchen verteidigte, zu 21 Monaten Gefängnis verurteilt und von Islamisten mit dem Tod bedroht worden.

Die vom damaligen Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi (SPD) gegründete Stiftung für politisch Verfolgte vergibt seit mehr als 30 Jahren Stipendien an Menschen, die sich in ihren Heimatländern für Demokratie und Menschenrechte einsetzen und deshalb bedroht werden. Das Stipendium ist den Angaben zufolge derzeit mit monatlich 3000 Euro dotiert.