bedeckt München 30°

Luftverkehr

Studie: Billigflieger sind teurer geworden

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Köln (dpa) - Die von deutschen Flughäfen aus startenden Billigflieger sind teurer geworden. Das geht aus einer Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt hervor. Je nach Fluglinie lagen die Durchschnittspreise für einen einfachen Flug im vergangenen Herbst zwischen 70 und 140 Euro brutto. Im Herbst 2013 hätten sie noch bei 50 bis 130 Euro gelegen. Insgesamt nutzten im ersten Halbjahr der Studie zufolge 31 Millionen Passagiere Angebote von Billigfliegern.