bedeckt München 31°

Luftverkehr - Langenhagen

Osterreiseverkehr: Flughafen Hannover sieht sich gerüstet

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa/lni) - Der Flughafen Hannover erwartet zum Osterwochenende knapp 50 000 Passagiere und damit in etwa so viele wie zum Auftakt der niedersächsischen Schulferien. "An den beiden vergangenen Wochenenden hatten wir jeweils Freitag 18 000, Samstag 17 000 und Sonntag knapp 20 000 Passagiere; das kommende Wochenende wird sich in der gleichen Größenordnung bewegen", sagte ein Flughafensprecher. Ähnlich wie am Flughafen Münster/Osnabrück werden in Hannover viele Rückkehrer aus dem Osterurlaub erwartet.

Allerdings starten auch viele Fluggäste jetzt erst in den Urlaub, da im benachbarten Bundesland Sachsen-Anhalt die Ferien nun beginnen. Probleme bei der Abfertigung sieht der Airport nicht. Das wegen bis zum Herbst anstehender Modernisierungen geschlossene C-Terminal werde durch Terminal D ersetzt, das Anfang April eröffnet werden soll.

Der Flughafen Hannover hatte im vergangenen Jahr einen Rekord von 6,32 Millionen Passagieren abgefertigt. Beliebteste Ziele blieben Palma de Mallorca, München und Antalya. Neu im Plan sind Flüge nach Samos, Thassos und Preveza in Griechenland sowie Zadar in Kroatien. Die in der Vorwoche in Hannover beendete Luftfahrtkonferenz Routes Europe - die erste auf deutschem Boden - hat dem Airport zudem weitere Kapazitäten beschert. So fliegt SunExpress nach offiziellen Angaben ab Juni freitags nach Beirut. Zudem tauscht Condor vier Jets vom Typ A320 gegen den größeren Typ A321 aus, der jeweils 40 Passagieren mehr Platz bietet. "Auf die gesamte Saison gerechnet sind das etwa 100 000 zusätzliche Tickets", so eine Airport-Sprecherin.