bedeckt München 36°

Luftverkehr - Frankfurt am Main

Tarifvertrag über Mitbestimmung bei der Airline SunExpress

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Ableger der Fluggesellschaft SunExpress bekommt eine Personalvertretung. Die Interessen der rund 1000 Beschäftigten soll künftig ein 16-köpfiges Gremium von Beschäftigten vertreten. Auf einen entsprechenden Tarifvertrag haben sich nach eigenen Angaben die Gewerkschaften UFO und Vereinigung Cockpit mit der Lufthansa-Beteiligung geeinigt. In dem Gremium sitzen künftig neun Flugbegleiter und sieben Piloten, sollte die Vereinbarung nicht noch innerhalb der gesetzten Frist bis zum 31. Mai widerrufen werden.

Die 1989 gemeinsam mit der Turkish Airlines gegründete SunExpress hatte sich lange gegen einen Betriebsrat gewehrt, auch bei der 2011 etablierten Deutschland-Tochter, die auch für die Lufthansa-Marke Eurowings unterwegs ist. Erst nach der jüngsten Änderung des einschlägigen Paragrafen 117 im Betriebsverfassungsgesetz gerieten die Gespräche konstruktiver.