bedeckt München 33°

Luftverkehr - Frankfurt am Main

Fraport hebt nach Gewinnsprung Dividende kräftig an

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Main (dpa) - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat dank guter Geschäfte und der Trennung vom Flughafen Hannover im Jahr 2018 einen kräftigen Gewinnsprung verbucht. Unter dem Strich stand ein Gewinn von rund 474 Millionen Euro und damit fast 44 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Der operative Gewinn (Ebitda) legte um 12,5 Prozent auf gut 1,1 Milliarden Euro zu. Den Aktionären winkt eine deutlich erhöhte Dividende. Sie soll um ein Drittel auf 2,00 Euro je Aktie steigen.

Für das laufende Jahr nimmt sich Fraport-Chef Stefan Schulte nicht ganz so starke Steigerungen vor. Am Heimatflughafen Frankfurt soll die Zahl der Fluggäste um zwei bis drei Prozent zulegen, nachdem sie im Jahr 2018 um 7,8 Prozent auf 69,5 Millionen gewachsen war. Der operative Gewinn soll auf 1,160 bis 1,195 Milliarden Euro zulegen. Während der operative Gewinn 2018 die Erwartungen von Analysten ziemlich genau traf, hatten sich Experten im Schnitt für 2019 eher etwas mehr ausgerechnet.