bedeckt München 25°

Lebensmittel - Kahla

Doppelkekse von de Beukelaer ab 2020 nur noch aus Kahla

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kahla (dpa/th) - Der Kekshersteller Griesson-de Beukelaer wird die Produktion seiner Doppelkekse bis 2020 komplett nach Kahla (Saale-Holzland-Kreis) verlagern. Das gab das Unternehmen am Freitag in seinem Stammhaus in Kempen (Nordrhein-Westfalen) bekannt. Von der Verlagerung betroffen seien 270 Mitarbeiter, denen eine Weiterbeschäftigung in Kahla oder an einem anderen Standort angeboten werde. Begründet wurde der geplante Umzug damit, dass am Standort Kempen kein ausreichender Platz für erweiterte Produktionslinien und Logistikeinrichtungen zur Verfügung stünde. Kahla sei als mittlerweile größter Produktionsstandort des Unternehmens für die Erweiterung ausgewählt worden.

Wie weiter mitgeteilt wurde, soll die Produktion vom kommenden Jahr an schrittweise nach Kahla verlagert werden. Bis Ende 2020 soll dann die Verlagerung aus dem Werk Kempen vollständig abgeschlossen sein. Es werde derzeit noch geprüft, ob in Kempen ein Fabrikverkauf aufrecht erhalten wird. 2017 erwirtschafte Griesson-de Beukelaer nach eigenen Angaben mit 2100 Beschäftigten einen Umsatz in Höhe von gut 500 Millionen Euro.