bedeckt München 31°

Konjunktur - Oster-Ohrstedt

An der Westküste sind Fachkräfte und Lehrlinge knapp

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Oster-Ohrstedt (dpa/lno) - An Schleswig-Holsteins Westküste sind Fachkräfte und Lehrlinge knapp. Jedes zweite Unternehmen leidet unter Fachkräftemangel, wie eine am Dienstag vorgestellte Umfrage des Unternehmensverbands Westküste ergab. "56 Prozent der Unternehmen können derzeit offene Stellen längerfristig nicht besetzen, weil sie keine passenden Arbeitskräfte finden", sagte Geschäftsführer Ken Blöcker in Oster-Ohrstedt. Zwei von drei Betrieben sehen durch den Mangel an Mitarbeitern sogar ihre wirtschaftliche Entwicklung massiv behindert.

Ähnlich sei es bei den Lehrstellen. Jedes dritte Unternehmen klage über einen Mangel an Auszubildenden. Gleichzeitig seien 70 Prozent der Unternehmen gegen die Idee, dass bei der Abwerbung von Auszubildenden wie im Profifußball eine Ablösesumme gezahlt werden solle.

In dem Zusammenhang erneuerte der Unternehmensverband die Forderung nach einem Bürokratieabbau. "Auf Grund der unverhältnismäßigen Rücksichtnahme auf jedes Einzelinteresse haben wir uns als Gesellschaft ein Bürokratiemonster erschaffen", sagte Blöcker. Dazu gehöre unter anderem "der unverhältnismäßige Aufwand für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen. "Jedes zweite Unternehmen belastet die hohen Anforderungen, welche unabhängig der Größenordnung der Unternehmen gelten, in ihrem wirtschaftlichen Handeln."

Der Unternehmensverband Westküste ist kein Fach-, sondern ein Flächenverband. Er vertritt rund 400 Betriebe. Er befragte 148 Firmen in den Kreisen Dithmarschen, Nordfriesland, Steinburg und Pinneberg sowie der Region Norderstedt.