bedeckt München 29°

Konjunktur - Halle (Saale)

Sachsen-Anhalt Industrie mit Umsatzplus im dritten Quartal

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halle (dpa/sa) - Sachsen-Anhalts Industrieunternehmen haben im dritten Quartal bei Umsatz und Beschäftigten weiter zugelegt - eine Abschwächung deutet sich aber an. Die Gesamtumsätze seien im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,1 Prozent auf 9,9 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag mit. Die im Ausland erwirtschafteten Umsätze legten demnach um sieben Prozent zu, die Exportquote habe aber stabil bei 30 Prozent gelegen. Die Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes beschäftigten zudem 2,6 Prozent mehr Menschen als im dritten Quartal 2017, die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden stieg um 2,5 Prozent.

Die Statistiker stellten allerdings im monatlichen Verlauf eine Abschwächung des Wachstums fest. Das Umwachsplus habe sich von Juni mit einem Plus von 19,4 Prozent zum Vorjahresmonat auf 1,1 Prozent im September deutlich abgeschwächt. Die Zahl der Beschäftigten aber sei weiter relativ beständig und moderat gestiegen.

Die Statistik berücksichtigt Industrieunternehmen mit mindesten 50 Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe sowie im Bergbau und der Gewinnung von Steinen und Erden.