bedeckt München 27°

Konjunktur - Frankfurt am Main

Bouffier: Wirtschaft muss für Europa eintreten

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Main (dpa) - Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat an die hessische Wirtschaft appelliert, sich stärker für Europa zu engagieren. "Wir müssen als Europäer beieinander bleiben und wahrnehmbar sein", sagte der in der vergangenen Woche wiedergewählte Landeschef am Dienstag vor der Industrie- und Handelskammer Frankfurt. Sonst diktierten andere Staaten die Regeln. Die Wirtschaft müsse in den kommenden Monaten klar für Europa trommeln, um das größte Friedensprojekt der Welt weiter voran zu bringen.

Bouffier hob die wirtschaftliche Bedeutung des in der schwarz-grünen Koalition neu eingerichteten Digitalministeriums hervor. Unter anderem werde ein Aufbaufonds mit rund 200 Millionen Euro aufgestellt, von dem Startups und Fintechs profitieren könnten. Zudem werde die neue Digitalministerin Kristina Sinemus den Ausbau der technischen Infrastruktur sowie Investitionen in Forschung und Technik voranbringen. "Wir wollen, dass die Menschen in Hessen gut leben", sagte Bouffier. Der Finanzplatz Frankfurt müsse gestärkt werden und der Flughafen wettbewerbsfähig bleiben.