bedeckt München 24°

Industrie - Hannover

Hannover Messe beginnt: Vernetzte Industrie im Mittelpunkt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa) - Die als weltgrößte Industrieschau geltende Hannover Messe hat am Sonntag begonnen. Die Industrie 4.0 werde bei der Messe erneut im Fokus stehen, sagte Kanzlerin Angela Merkel kurz vor der Eröffnungsfeier. An der Eröffnungsfeier nimmt neben der CDU-Politikerin auch Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven aus dem diesjährigen Partnerland teil. Zuvor hatte der Arbeitgeberverband Gesamtmetall die Bundesregierung scharf kritisiert und ihr eine "erhebliche Mitschuld an der Konjunkturschwäche" vorgeworfen.

Nach Angaben der Deutsch-Schwedischen Handelskammer ist Deutschland Schwedens größter internationaler Handelspartner. Demnach kommen etwa 20 Prozent aller nach Schweden eingeführten Waren aus Deutschland. 2017 betrug deren Gesamtwert 24,4 Milliarden Euro. Nach Deutschland gingen jährlich gut 10 Prozent der schwedischen Exporte - 2017 waren dies Waren im Wert von 14,2 Milliarden Euro.

Insgesamt 6500 Aussteller aus 75 Ländern zeigen bis zum 5. April den neuesten Stand bei den Möglichkeiten vernetzter Produktionsabläufe ("Industrie 4.0"). Im Fokus der Industriemesse stehen künstliche Intelligenz, das maschinelle Lernen sowie der Mobilfunkstandard 5G, der etwa für das autonome Fahren als Voraussetzung gilt.