bedeckt München 24°

Getränke - Erfurt

Brauereien verkaufen etwas mehr Bier

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Nach jahrelangen Rückgängen haben die Brauereien in Thüringen seit Jahresbeginn wieder etwas mehr Bier verkauft. 680 000 im ersten Quartal abgesetzte Hektoliter bedeuten ein leichtes Plus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag berichtete. Das verdanken die 43 Betriebe und Braustätten vor allem dem Bierdurst im Ausland, während der im Inland weiter spürbar nachlässt. Mit 136 000 Hektolitern machen die hiesigen Brauereien und Bierlager laut Statistik demnach fast ein Fünftel ihrer Geschäfte im Ausland. Innerhalb Deutschlands sank ihr Bierabsatz um drei Prozent. Um 14,6 Prozent zugenommen hat von Januar bis Ende März der Verkauf von Biermischgetränken wie Radler.