Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 20°

Gastgewerbe - Weimar

Weimars Traditionshotel "Elephant" öffnet nach Sanierung

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Weimar (dpa/th) - Weimars berühmtestes Hotel, das "Elephant", präsentiert sich ab 1. Oktober nach umfangreicher Sanierung im Stil von Art Deco und Bauhaus. Seit Jahresanfang war das Traditionshaus geschlossen. Herzstück sei der neugestaltete Lichtsaal mit seiner charakteristischen Glasdecke, teilte der Betreiber, die arona Hotels & Resorts, am Montag in Weimar mit. Zu den 99 Zimmern gehören die Thomas-Mann-Suite, die Walter-Gropius-Suite und die Lyonel-Feininger-Suite. In der DDR war es Interhotel und danach bereits Grandhotel.

In dem Traditionshaus, dessen Wurzeln bis ins Ende des 17. Jahrhunderts reichen, logierten unter anderem der Autor Thomas Mann und Rockmusiker Udo Lindenberg. In der NS-Diktatur hatte Adolf Hitler mehrmals vom Balkon des Hauses Reden gehalten. In jüngster Zeit wohnten hochbetagte Überlebende des Konzentrationslagers Buchenwald bei ihrem jährlichen Gedenken an ihre toten Kameraden im "Elephant".