bedeckt München 31°

Flugzeugbau

737-Max-Ermittlungen bringen Boeing weiter unter Druck

Direkt aus dem dpa-Newskanal

New York (dpa) - Der nach zwei Flugzeugabstürzen innerhalb eines halben Jahres in der Kritik stehende US-Luftfahrtriese Boeing gerät weiter unter Druck. Ein Bericht über angebliche Ermittlungen der US-Regierung im Zusammenhang mit der Zulassung des Unglücksfliegers 737 Max ließ die Boeing-Aktie abermals deutlich sinken. Schlechte Nachrichten für Boeing lieferte auch die Luftsicherheitsbehörde BEA, die Ähnlichkeiten zwischen den Abstürzen in Äthiopien und Indonesien bestätigte. Insgesamt waren bei den beiden Abstürzen 346 Menschen ums Leben gekommen.