bedeckt München 30°

Finanzen

Ukraine-Krise lässt russische Anleihen auf Monatstief fallen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiew (dpa) - Die jüngsten Eskalationen in der Ost-Ukraine sorgen für Nervosität an den Finanzmärkten.

Die Kurse russischer Staatsanleihen fielen am Montag auf den tiefsten Stand seit einem Monat.

Ukrainische Papiere notierten so schwach wie zuletzt vor drei Wochen. Auch die Landeswährungen - der russische Rubel und die ukrainische Griwna - gerieten weiter unter Druck. Zuletzt hatten prorussische Separatisten ein Ultimatum der Regierung in Kiew verstreichen lassen, ohne zuvor besetzte Verwaltungsgebäude in der Ost-Ukraine zu räumen.

Die USA werfen Russland vor, die Gebäude von Bewaffneten besetzen zu lassen, um die Lage zu destabilisieren.