bedeckt München 31°

Energie

Verband: Auch Tankstellen im Norden spüren Benzinknappheit

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Minden (dpa/lni) - Auch Tankstellen in Niedersachsen spüren die knappe Versorgungslage mit Benzin und Diesel. Wegen der niedrigen Rheinpegel können Tankschiffe nicht mehr voll beladen werden, weshalb vor allem in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz an einigen Tankstellen in den vergangenen Wochen Kraftstoff knapp geworden ist. "Der Rhein ist die zentrale Verkehrsader für den Schiffsverkehr in Deutschland, Einschränkungen dort haben Auswirkungen insgesamt", sagte Thomas Drott, Geschäftsführer des Bundesverbandes Tanksstellen und Gewerbliche Autowäsche Deutschland (BTG) in Minden.

Auch in Niedersachsen habe es schon Tankstellen gegeben, die vorübergehend für ein paar Stunden nicht alle Kraftstoffsorten oder gar keinen Kraftstoff liefern konnten. Eine Statistik führe der Verband aber nicht. "Ich weiß das aus Gesprächen mit unseren Mitgliedern", sagte Drott. Von Komplettschließungen von Tankstellen habe er noch nichts gehört.

Die Tankstellenbetreiber und -Mitarbeiter bekämen den Unmut der Kunden zu spüren, würden aber auch wirtschaftlich unter dem Treibstoffmangel leiden. Denn die Betriebe finanzieren sich vor allem über das Zusatzgeschäft. "Können die Kunden nicht tanken, entfällt auch die Autowäsche oder der Zeitschriftenverkauf", sagte Drott.

Ein wirklicher Versorgungsengpass drohe allerdings nicht; die Kunden könnten immer noch auf andere Tankstellen ausweichen. "Wir hoffen, dass sich die Situation entspannt", sagte Drott. Mit höheren Pegelständen sei allerdings vorerst nicht zu rechnen.