bedeckt München 26°

Energie - Elsdorf

Klimaaktivisten kündigen Massenblockade von Tagebauen an

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Köln (dpa/lnw) - Klimaaktivisten wollen im Juni mit Massenblockaden von Tagebauen im Rheinischen Revier ihre Forderung nach einem sofortigen Kohleausstieg untermauern. Der von der Kohlekommission empfohlene Ausstieg bis zum Jahr 2038 komme zu spät, sagte die Sprecherin des Aktionsbündnisses Ende Gelände, Kathrin Henneberger, am Montag. "Mit dem Ergebnis der Kohlekommission rasen wir weiter ungebremst auf eine Welt vier bis sechs Grad heißer zu."

Zu der groß angelegten Aktion vom 19. bis 24. Juni würden Tausende Klimaaktivisten aus ganz Europa erwartet. Als größte Kohlendioxid-Quelle Europas bedrohe das rheinische Braunkohlerevier ganze Inselstaaten und Küstenregionen im globalen Süden, kritisierte das Bündnis.

Bei den letzten Aktionen für einen sofortigen Kohleausstieg im Oktober hatte Ende Gelände mit Tausenden Aktivisten über einen Tag lang den Kohlenachschub aus dem Tagebau Hambach für die Kraftwerke abgeschnitten. Polizisten aus dem ganzen Bundesgebiet waren im Einsatz.