bedeckt München

Energie - Berlin

Senat dankt Bürgern nach Stromausfall für Besonnenheit

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Nach dem großen Stromausfall in Köpenick hat der Berliner Senat den Menschen vor Ort gedankt. "Das darf nicht passieren", sagte Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos/für die Grünen) am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. "Ich möchte den Mitbürgerinnen und Mitbürgern danken für ihre Gelassenheit und Besonnenheit, aber auch für ihre Hilfsbereitschaft, die sie gezeigt haben in dieser sehr schwierigen Situation."

Ihr Haus sei nun dabei, sich ein genaues Bild zu den Ursachen zu machen, so Günther. Erste Erkenntnisse deuteten auf einen Fehler der Baufirma hin, die bei Arbeiten an der Salvador-Allende-Brücke sowohl das Haupt- als auch das Ersatzkabel beschädigt habe. Womöglich habe sie "nicht zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Informationen" eingeholt. Noch seien die Untersuchungen dazu aber nicht abgeschlossen.

Günther glaubt nicht, dass der Zwischenfall und mögliche Schadenersatzforderungen an die Firma zu erheblichen Bauverzögerungen an der für den Verkehr im Südosten immens wichtigen Brücke führen. Sie geht von nicht mehr als ein paar Tagen aus.