Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 15°

Bau

Sanierung auf Munitionsvernichtungsplatz abgeschlossen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Zeithain (dpa/sn) - Die Sanierung des Munitionsvernichtungsplatzes Jacobsthal in der Gohrischheide ist nach fünfjähriger Bauzeit beendet. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD) könne ihn nun wieder nutzen, teilte der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement am Mittwoch mit. Die Sanierung kostete bislang 8,3 Millionen Euro. Es sei aber bis 2026 mit Folgenkosten zu rechnen, so dass am Ende Kosten von insgesamt rund 12,5 Millionen Euro erwartet würden, sagte ein Sprecher. Das liege an der weiteren Überwachung und Reinigung des Grundwassers. Das Areal wird vorwiegend genutzt, um alte Kampfmittel wie etwa Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert zu sprengen sowie um Übungen zu veranstalten.