bedeckt München 26°

Bau - Erfurt

Bauen in Thüringen wird immer teurer

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Bauherren in Thüringen müssen tiefer in die Tasche greifen. Der Anstieg der Baupreise habe sich im Mai weiter fortgesetzt, teilte das Statistische Landesamt am Montag in Erfurt mit. Die Preise für Neubauprojekte lagen im Schnitt um 5,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. Im Februar hatte der Preisanstieg noch 1,1 Prozent betragen. Die Baupreise werden laut Landesamt alle Vierteljahre erhoben.

Teurer wurden nach Angaben der Statistiker im Mai unter anderem Arbeiten für Entwässerungskanäle sowie für den Gerüstbau - mit einem Plus von jeweils mehr als 9 Prozent. Für Erdarbeiten mussten Bauherren rund 6 Prozent mehr bezahlen. Für den Trockenbau im Inneren von Gebäuden wurden im Vergleich zum Mai 2018 mehr als 11 Prozent mehr fällig, für Tischlerarbeiten 7,8 Prozent. Für die Außenanlagen verlangten Landschaftsbauer im Schnitt über 11 Prozent mehr als vor Jahresfrist.