bedeckt München 33°

Banken - Hannover

Bankangestellte in Niedersachsen und Bremen im Warnstreik

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover/Bremen (dpa/lni) - In der Tarifrunde für Bankangestellte sind mehrere Hundert Beschäftigte in Niedersachsen und Bremen einem Streikaufruf der Gewerkschaft Verdi gefolgt. In Braunschweig legten etwa 300 Bankangestellte am Dienstag die Arbeit nieder, wie Gewerkschaftssekretär Moritz Braukmüller sagte. Die Hälfte der Nord/LB-Filialen in der Stadt und im Umland habe schließen müssen. In Hannover wurden 500 Teilnehmer gezählt, in Bremen etwa 150. Von den Schließungen waren auch Zweigstellen der Commerzbank betroffen.

Die Dienstleistungsgewerkschaft macht in den Bundesländern Druck vor der nächsten bundesweiten Tarifverhandlung am 20. Mai. Verdi will ein Lohnplus von sechs Prozent durchsetzen - aus Sicht der Arbeitgeber ist das zu viel. Die Angestellten der Nord/LB fordern auch Verhandlungen über einen Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung.