bedeckt München 18°

Bahn - Hamburg

S-Bahn investiert in Hamburg eine halbe Milliarde Euro

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Mit Investitionen von rund einer halben Milliarde Euro will die Hamburger S-Bahn ihre Fahrzeugflotte ausbauen, bequemere Waggons anschaffen und ihre Werkskapazität vergrößern. So werden unter anderem 82 neue Züge mit durchgehenden Wagen beschafft, teilte die S-Bahn am Donnerstag in der Hansestadt mit. Auf allen Strecken der S-Bahn würden seit Dezember zusätzliche Verbindungen und dichtere Takte im Berufsverkehr angeboten.

"Das ist ein weiterer Schritt in der Strategie des Senats, die Mobilität der Hamburger durch moderne Busse und Bahnen zu verbessern", sagte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bei einem Besuch des neuen S-Bahn-Instandhaltungswerks im Stadtteil Stellingen, das im Januar seine Arbeit aufnimmt. Die Werkstattkapazitäten der S-Bahn erhöhen sich um rund 50 Prozent. Grundlage für die Investitionen ist ein Verkehrsvertrag mit der Stadt Hamburg über 15 Jahre, der bereits 2013 unterschrieben wurde, jedoch erst vor einigen Tagen in Kraft trat. Die S-Bahn befördert mit 1250 Zugfahrten täglich gut 750 000 Fahrgäste auf sechs Linien in der Metropolregion Hamburg.