bedeckt München

Auto

Tesla stellt SUV auf Basis des Model 3 vor

Auto

Computeranimation des batteriebetriebenen Kompakt-SUV mit dem Namen Model Y von Tesla. Foto: Tesla/dpa

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Los Angeles (dpa) - Tesla erweitert seine Modellpalette. Firmenchef Elon Musk will heute (ab 4.00 Uhr MEZ) das Model Y vorstellen - einen SUV auf Basis des Hoffnungsträgers Model 3. Über den neuen Wagen ist bisher nicht viel bekannt geworden.

Es zeichnete sich aber schon ab, dass Tesla diesmal eine Kostenexplosion wie bei seinem ersten SUV Model X vermeiden will. Damals hatten aufsehenerregende Details wie Flügeltüren an die Rücksitzen die Ausgaben in die Höhe getrieben und den Produktionsstart verzögert.

Das Model 3 ist das günstigste Tesla-Fahrzeug und ist in den USA ab einem Startpreis von 35 000 Dollar vor Steuern und Elektroauto-Vergünstigungen verfügbar. Mit allen Extras kann der Preis aber auch bei mehr als 60 000 Dollar liegen.

Das Model Y werde rund zehn Prozent größer sein und dadurch etwas weniger Reichweite als das Model 3 haben, kündigte Musk bereits an. Der Preis werde etwa zehn Prozent höher liegen. Das Model 3 verkauft Tesla seit kurzem zu dem ursprünglich angekündigten Preis von 35 000 Dollar vor Steuern und Elektroauto-Vergünstigungen.