bedeckt München 12°

Atomkraft - Paris

Saarland wünscht Enddatum für französisches AKW Cattenom

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Paris (dpa) - In der Debatte um Atomanlagen in Frankreich wünscht sich der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans ein Enddatum für das grenznahe Kernkraftwerk Cattenom. "Bei Fessenheim geht es ja auch, warum soll es nicht bei Cattenom gehen?", sagte der CDU-Politiker am Donnerstag in Paris nach einem Treffen mit dem französischen Premierminister Édouard Philippe.

Hans schränkte gleichzeitig ein, man dürfe nicht zu viele Hoffnungen schüren, denn in Frankreich werde das Thema völlig anders gesehen. Staatschef Emmanuel Macron hatte erst am Dienstag versichert, dass das umstrittene Atomkraftwerk Fessenheim im Elsass im Sommer 2020 endgültig geschlossen werden soll. Bis 2035 sollen zusätzlich zwölf Atomreaktoren an anderen Standorten abgeschaltet werden. Zu Cattenom äußerte sich Macron aber nicht explizit. Das Kraftwerk war 1986 ans Netz gegangen und gilt als sehr störanfällig.

Hans sagte, er habe mit Philippe zudem über die geplante Neufassung des Élysée-Freundschaftsvertrages zwischen Frankreich und Deutschland gesprochen, der aus dem Jahr 1963 stammt. Die Verhandlungen darüber sind laut Hans noch nicht abgeschlossen. Ein weiteres Thema sei die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei der Digitalisierung gewesen.