bedeckt München 24°

Agrar - Osterrönfeld

Schleswig-Holsteins Bauern beginnen mit der Ernte

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rendsburg (dpa/lno) - Schleswig-Holsteins Bauern haben mit der Getreide- und Kartoffelernte begonnen. "Die Weizen-, Gerste- und Raps-Bestände präsentieren sich gut", sagte Daniela Rixen von der Landwirtschaftskammer. Örtlich seien Trockenschäden gemeldet, grundsätzlich sei die Stimmung jedoch optimistisch.

In den südlichen Landesteilen starteten erste Betriebe mit der Gerste-Ernte. "Zu den Erträgen gibt es noch keine Aussagen." Auch bei den Frühkartoffeln haben die Landwirte mit der Rodung begonnen. Auf ihren rund 400 Hektar Anbaufläche erwarten sie eine gute Qualität. Die Ernte vermarkten sie zu 90 Prozent laut Rixen direkt über Hofläden oder Wochenmärkte.

Die Zahl der Maisfelder in Schleswig-Holstein hat sich nach Einschätzung der Landwirtschaftskammer vergrößert. Grund seien die "schmerzlichen Erfahrungen mit der Futterknappheit im vergangenen Jahr", sagte Rixen. "Genaue Anbauschätzungen liegen noch nicht vor."

Zwar mussten die Bestände zum Teil auf Wasser warten, "die dringend benötigten Niederschläge kamen aber noch rechtzeitig. Auch derzeit braucht der Wärme liebende Mais Regen." In ein bis zwei Wochen sei je nach Standort mit der Blüte zu rechnen. "Wenn weiterhin in regelmäßigen Abständen Niederschlag fällt, ist mit guten Erträgen zu rechnen", sagte Rixen.