bedeckt München

Agrar - Insel Poel

Bauernpräsident: Verhalten optimistisch für Agrarjahr 2019

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Malchow (dpa/mv) - Das Jahr 2019 ist nach drei schwierigen Jahren für die Landwirtschaft mit vielen Erwartungen behaftet. "Ich bin verhalten optimistisch", sagte Bauernpräsident Detlef Kurreck am Mittwoch in Malchow auf der Insel Poel (Nordwestmecklenburg). Die Herbstkulturen wie Wintergetreide und Raps stünden recht ordentlich, äußerte er. Die Bauern hätten allerdings eine teure Herbstbestellung hinter sich. Zum Teil seien Aussaaten nicht aufgegangen, sie hätten ein zweites Mal aussäen müssen.

Wegen der schlechten Getreideernte seien Deutschland wie der gesamten EU Marktanteile im internationalen Geschäft verloren gegangen. Für Schweinehalter, die "Täler und Berge" gewohnt seien, sei es hektischer geworden. Die Afrikanische Schweinepest hänge wie ein Damoklesschwert über ihnen und auch den Futtermittelproduzenten. Bei einem Seuchenausbruch würde weniger Futter gebraucht werden.