Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 29°

Agrar - Gimbsheim

Getreideernte in vielen Betrieben so früh wie nie

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Gimbsheim (dpa/lrs) - Trockenheit und Wärme sorgen in diesem Jahr für eine ungewöhnlich zeitige Getreideernte. "Wir sind drei Wochen früher dran als sonst, das hatten wir noch nie", sagte der Präsident des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Pfalz Süd, Eberhard Hartelt, am Donnerstag in Gimbsheim (Kreis Alzey-Worms). Diese Erfahrung in seinem Betrieb im Donnersbergkreis werde von vielen Landwirten in der Region geteilt. Trotz der ungewöhnlichen Witterung in einem "Jahr ohne Frühling" mit einem fast nahtlosen Übergang vom Winter zum Sommer sei die Ernte in Menge und Qualität gut ausgefallen, wobei es allerdings regionale Schwankungen gebe.

"Bei allen Schwierigkeiten, die wir haben, muss man zufrieden und dankbar sein, wenn man sich die katastrophalen Meldungen aus Nord und Ostdeutschland anschaut", sagte Hartelt. Bei Winter- und Sommergerste für Viehfutter und Brauereien sei die Ernte im südlichen Rheinland-Pfalz fast abgeschlossen. Auch der Großteil des Weizens sei in Rheinhessen und der Südpfalz schon geerntet. In der Nord- und Westpfalz laufe die Weizenernte in diesen Tagen an.