bedeckt München 23°

Volleyball - Schwerin

SSC Palmberg Schwerin reist als Außenseiter nach Florenz

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Schwerin (dpa/mv) - Die Volleyballerinnen des deutschen Meisters SSC Palmberg Schwerin gehen als klarer Außenseiter in ihr zweites Auswärtsspiel der Vorrunde in der Champions League. "Wir haben nur eine Chance, wenn alle an ihre Leistungsgrenze gehen, und wir auch ein wenig Glück haben", sagte SSC-Trainer Felix Koslowski vor dem Gastspiel am Mittwochabend (20.30 Uhr) beim italienischen Meisterschafts-Dritten Savino Del Bene Scandicci in Florenz. 

Das erste Auswärtsspiel nach fünfjähriger Pause in der Königsklasse hatten die Mecklenburgerinnen im vergangen November mit 1:3 beim polnischen Vizemeister ŁKS Commercecon Łódź verloren. Danach folgte ein furioser 3:0-Heimsieg über den italienischen Meister Imoco Volley Conegliano. Der Gala-Auftritt hat die Konkurrenz wachgerüttelt, glaubt Koslowski. "Jetzt wird uns keiner mehr unterschätzen, schon gar nicht die Italienerinnen", sagte der 34-Jährige vor dem Duell beim aktuellen Tabellenzweiten der italienischen Serie A.

Die Schwerinerinnen können aller Voraussicht nach in Bestbesetzung antreten. Die Amerikanerin McKenzie Adams, die am vergangenen Wochenende beim 3:0-Heimsieg in der Bundesliga gegen Aufsteiger NawaRo Straubing wegen Rückenproblemen gefehlt hat, trainiert wieder und dürfte wieder in Koslowskis erste Sechs rücken.

Die Champions League wird in dieser Saison mit einem geänderten Modus ausgetragen. Von den 20 Mannschaften kommen nur die fünf Sieger und die drei besten Zweitplatzierten der Gruppen ins Viertelfinale. Den letzten europäischen Titel holte Schwerin im Jahr 1978 mit dem Gewinn des Europapokals der Landesmeister. In den vergangenen vier Jahren schaffte es der Club jeweils bis ins Halbfinale von Challenge- und CEV-Cup.