bedeckt München 21°

Tischtennis - Düsseldorf

Timo Boll zur Zukunft: "Drei, vier Jahre geht es noch"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Düsseldorf (dpa/lnw) - Der deutsche Tischtennis-Weltklassespieler Timo Boll denkt noch lange nicht an ein Karriereende. "Das schiebe ich noch von mir weg", sagte der 38 Jahre alte Europameister im Interview mit den Zeitungen der VRM-Medienunternehmen (Mittwoch). "Drei, vier Jahre geht es sicher noch, dann werde ich mich enger damit befassen müssen."

Vor den Weltmeisterschaften vom 21. bis 28. April in Budapest plagen den Spieler des deutschen Rekordmeisters Borussia Düsseldorf Verletzungsprobleme. "Ganz zufrieden bin ich nicht. Ich hatte zuletzt Probleme mit der Schulter und konnte im Training deshalb nicht das Pensum bewältigen, das ich wollte. Verrückt mache ich mich aber nicht", sagte Boll. "Ich hoffe, dass die Verletzung bis zur WM ausgeheilt ist."