bedeckt München 27°

Tennis

French-Open-Sieger Mies: "Als Mitfavoriten nach Wimbledon"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Tennisprofi Andreas Mies sieht sich nach dem sensationellen French-Open-Sieg mit seinem Doppelpartner Kevin Krawietz für eine neue Rolle gewappnet.

"Wir können nicht nur jagen, wir können auch die Rolle des Gejagten ausfüllen", meinte Mies in einem Interview des Internet-Portals "spox.com". Nach dem ersten Grand-Slam-Triumph eines deutschen Doppels seit 82 Jahren sei beiden bewusst, dass sie nun voll im Radar seien. "Wir werden als Mitfavoriten nach Wimbledon kommen, aber ich bin mir sicher, dass wir in diese neue Rolle hereinwachsen werden und dass wir bereit dafür sind", sagte Mies.

Ziel sei es, sich von den Rängen 21 und 22 unter die Top 10 der Doppel-Weltrangliste zu verbessern. Dafür solle die Herangehensweise nicht verändert werden. "Der Erfolg ist ja auch nicht nur Last, er sorgt vor allem dafür, dass wir ganz breite Schultern bekommen haben und unsere Gegner noch mehr Respekt vor uns haben werden", erklärte der 28-Jährige. "Die wissen jetzt alle, dass sie eine Weltklasse-Leistung brauchen, um uns zu schlagen. Das kann uns auch helfen", betonte der Kölner.

Mies und Kevin Krawietz werden auch beim Tennisturnier um die Hamburg European Open vom 20. bis zum 28. Juli am Rothenbaum aufschlagen. Die Veranstalter gaben am Donnerstag in der Hansestadt die Verpflichtung des Doppels bekannt. Auf Wimbledon bereiten sich beide ab der kommenden Woche beim Rasenturnier in Halle vor.