bedeckt München 34°

Sport

Renault Vitality holt Rocket League World Championship

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Newark (dpa) - Renault Vitality hat die Rocket League Season 7 World Championship gewonnen. In einem packenden Finale setzte sich das Team mit Sitz in Paris gegen das in Deutschland ansässige Team G2 Esports mit 4:1 (3:2, 4:2, 2:1, 1:2, 3:2) durch.

Mehrfach ging die Best-of-7-Partie wegen unentschiedener Spiele in die Verlängerung, die so lange gespielt wird, bis das erste Tor fällt. Im ersten Match dauerte diese Verlängerung mehr als vier Minuten - die reguläre Spielzeit eines Rocket-League-Matches beträgt nur fünf Minuten.

Das Gesamttorverhältnis lag über fünf Spiele zwar bei 13:9 - die Spiele waren allerdings deutlich knapper, als das Ergebnis vermuten lässt. Zuvor hatten beide Finalisten ihre Halbfinalpartien mit 4:0 und sehr deutlichen Ergebnissen für sich entscheiden können.

Für ihren Weltmeisterschaftstitel erhalten Vitality ein Preisgeld in Höhe von 200.000 US-Dollar. Kyle "Scrub Killa" Robertson (16) wurde darüber hinaus zum wertvollsten Spieler der Weltmeisterschaft gewählt und erhält dafür weitere 5.000 US-Dollar.