bedeckt München

Sport - Hamburg

Deutsche Steeldarts-Elite kämpft um Ranglistenpunkte

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Die deutsche Steeldarts-Elite kämpft an diesem Wochenende bei der "Waterkant Trophy" in Hamburg um Punkte für die nationale Rangliste und die damit verbundene Qualifikation für die Team-WM und EM 2019. Neben "Trophy"-Titelverteidiger Mike Holz vom Hamburger SV sind für die zweite der insgesamt sechs Stationen auch die Topspieler Erik Tautfest und Marko Puls gemeldet.

"Das Niveau hier ist sehr hoch. Es gibt rund 150 Spieler, die jeden schlagen können", sagte Holz zu Wochenbeginn in der Hansestadt. Die Veranstalter rechnen mit rund 500 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet. Im Hauptwettbewerb am Samstag in der Sporthalle Kerschensteinerstraße werden die Sieger bei den Damen, Herren sowie Juniorinnen und Junioren ermittelt.

"Wer eines der Ranglisten-Turniere gewinnt, kann damit so viele Punkte sammeln, dass er in der Rangliste am Ende weit oben steht", berichtete Holz weiter. Die besten acht Damen und Herren bilden anschließend die jeweiligen Nationalmannschaften.