bedeckt München 10°

Ski Freestyle

Wilmsmann beim Heim-Weltcup Zweiter und Fünfter

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Feldberg (dpa) - Einen Tag nach dem besten Weltcup-Ergebnis seiner Karriere mit Platz zwei im Heim-Rennen am Feldberg hat Skicrosser Florian Wilmsmann das Finale der besten Vier hauchdünn verpasst.

Das "kleine Finale" im Hochschwarzwald beendete der 23-Jährige vom TSV Hartpenning als Erster und belegte damit einen guten fünften Rang.

Tags zuvor hatte sich Wilmsmann nur dem Schweizer Ryan Regez geschlagen geben müssen. Am Sonntag gewann der Franzose Jean Frederic Chapuis nach Fotofinish. Daniel Bohnacker vom SC Gerhausen schied nach seinem siebten Platz am Samstag tags darauf wie Teamkollege Tobias Müller im Viertelfinale aus.

Chancenlos waren die Damen des Deutschen Skiverbandes an beiden Tagen. Sowohl die Lenggrieserin Heidi Zacher als auch Daniela Maier vom SC Urach kamen nicht über das Viertelfinale hinaus.