bedeckt München 30°

Segeln - Porto

Lasersegler Buhl kämpft um EM-Titel

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Porto/Portugal (dpa/lno) – Der Sonthofener Philipp Buhl hat bei der offenen Europameisterschaft der olympischen Lasersegler vor Porto seine Chance auf den Titel gewahrt. Nach zehn Wettfahrten liegt der 29 Jahre alte Steuermann im Feld von 162 Startern aus 55 Nationen auf Platz vier. Das Feld wird vom australischen Olympiasieger Tom Burton angeführt. Buhl konnte am Freitag mit den Rängen zwei und sieben Boden gutmachen.

In der gesonderten EM-Wertung rangiert der Vizeweltmeister von 2015 nach zehn Wettfahrten auf Platz zwei hinter dem führenden Briten Lorenzo Chiavarini. Sieben Punkte trennen die beiden besten europäischen Lasersegler vor den beiden Finalrennen am Samstag. Erwartet werden erneut starke Winde.

"Wer am meisten beißt, gewinnt. Ich habe vor EM-Beginn nach einigen schwächeren Regatten nicht unbedingt mit einer Medaille gerechnet, doch mit meiner jetzigen Position kann und will ich im Finale voll angreifen", sagte Buhl.