bedeckt München 27°

Segeln - Kiel

Kieler Woche: Rekordsieger Hunger kurz vor dem 22. Triumph

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa/lno) - Rekordsieger Wolfgang Hunger steht bei der Kieler Woche vor seinem 22. Titelgewinn. Vor dem Finaltag der 505er-Flotte am Dienstag liegt der 58-Jährige zwar nicht uneinholbar, aber mit einem komfortablen Vorsprung in Führung. Der Steuermann aus Strande und sein Vorschoter Holger Jess aus Eckernförde müssen in den letzten beiden Wettfahrten mindestens einen zehnten Rang einfahren, um die 125. Ausgabe der weltgrößten Segelwoche zu gewinnen.

"Das sollte machbar sein, wenn nichts völlig Unvorhersehbares passiert", sagte Vorschoter Jess, der mit Wolfgang Hunger den achten gemeinsamen Kieler-Woche-Erfolg ansteuert.

Am Montag wurden die Wettfahrten in den internationalen Klassen und für die "Big Boats" im Kiel Cup fortgesetzt. In der Klasse ORC 1 + 2 der großen Jachten liegt Axel Seehafers "Sportsfreund" mit Steuermann Gordon Nickel von der Segler-Vereinigung Cuxhaven in Führung. In der Wertungsgruppe ORC 3 ist Kai Mares' "Immac Fram" vom Kieler Yacht-Club Spitzenreiter vor dem Finale am Dienstag.

Während Top-Segler Heiko Kröger vom Norddeutschen Regatta Verein im 2.4mR weiter dominiert und seinem elften Kieler-Woche-Sieg entgegen segelt, fiel Jan Kurfeld aus Wismar bei der Europameisterschaft der OK Jollen nach einer Rennaufgabe auf Platz drei zurück. Dem schwedischen Starboot-Olympiasieger Freddy Lööf ist der Titel in der Solo-Klasse vor dem Finale am Dienstag kaum mehr zu nehmen.

In der mit 118 Teams herausragend besetzten Nachwuchsklasse 29er führen beim Euro Cup Jonas Schupp und Moritz Hagenmeyer vom Diessner Segel-Club. Die Flotte der kleinen Schwestern des 49er, für die ab Mittwoch mit allen anderen olympischen Disziplinen die ersten Startschüsse fallen, zählt auch optisch zu den Höhepunkten der ersten Hälfte der Kieler Woche, die am Dienstag zu Ende geht.