bedeckt München 26°

Schwimmen - Berlin

Berlin wieder Station des Schwimm-Weltcups

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Berlin wird nach einem Jahr Pause wieder Station des Schwimm-Weltcups sein. Vom 11. bis 13. Oktober geht es in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark um Siege und ein ordentliches Preisgeld. Die deutsche Hauptstadt ist damit eine von sieben Stationen der international renommierten Schwimmserie. Die Wettkämpfe werden anders als in der Vergangenheit nicht auf der Kurzbahn, sondern auf der 50-Meter-Bahn geschwommen.

Der Weltcup wird laut Mitteilung des Deutschen Schwimm-Verbandes vom Donnerstag zum Qualifikationswettkampf für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 aufgewertet und soll "viele internationale Top-Stars der Schwimmszene" anlocken. Außer in den Jahren 2014, 2015 und 2018 gab es seit 2000 jährlich Weltcup-Rennen in Berlin.

Der Schwimm-Weltverband wird in diesem Jahr über 2,5 Millionen Dollar (rund 2,2 Millionen Euro) an Preisgeld ausschütten. Weitere Stationen der Serie sind Tokio, Jinan, Singapur, Budapest, Kasan und Doha.