bedeckt München 27°

Rugby

Siebener-Rugby-Nationalteam verpasst erneut Weltserie

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hongkong (dpa) - Das deutsche Siebener-Nationalteam der Männer hat den Sprung in die World-Rugby-Sevens-Serie erneut verpasst.

Beim Qualifikationsturnier in Hongkong musste sich die Auswahl von Bundestrainer Vuyo Zangqa in einem hochklassigen Halbfinale Europameister Irland mit 10:19 (0:5) geschlagen geben. Gegner der Iren im Finale ist nach dem Sieg über Samoa (19:12) Frankreich. Der Sieger der Ausscheidung erhält den Startplatz in der Weltserie für die kommende Saison.

Im Viertelfinale hatte sich die DRV-Auswahl am Vortag noch mit 12:7 (0:0) gegen Uruguay durchgesetzt. "Wir sind natürlich sehr enttäuscht, aber zugleich auch stolz. Irland ist ein Weltklasse-Gegner, der seine Qualität auf der Weltserie, bei der WM und der EM mehrfach unter Beweis gestellt hat", sagte der Bundestrainer. Seinem Team habe diesmal in den entscheidenden Momenten auch das nötige Quäntchen Glück gefehlt.

Gemeinsam werde man nun als nächstes Ziel die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio in Angriff nehmen. "Und dann werden wir alles daran setzen, 2020 wieder nach Hongkong zurückzukehren und erneut Anlauf auf die Weltserie zu nehmen", betonte Zangqa.