bedeckt München 19°

Olympia

Südsudan als 206. Land in das IOC aufgenommen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kuala Lumpur (dpa) - Der Südsudan ist in das Internationale Olympische Komitee (IOC) aufgenommen worden. Dies beschloss die IOC-Vollversammlung in Kuala Lumpur.

Mit der Aufnahme kann das Land, das sich vom Sudan abgespalten hat und seit 2011 unabhängig ist, an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro teilnehmen. Der von einem Bürgerkrieg erschütterte Südsudan ist das 206. Land im IOC. Bei den Sommerspielen 2012 in London nahm der Südsudanese Guor Marial als unabhängiger Athlet im Marathonlauf teil.

Zudem hat das IOC den Frisbee-Weltverband WFDF offiziell anerkannt. Mit der Aufnahme kann sich die World Flying Disc Federation (WFDF) darum bewerben, ins olympische Programm aufgenommen zu werden.