bedeckt München 34°

Olympia

Coni stimmt für Roms Olympia-Bewerbung

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mailand (dpa) - Italien hat eine weitere wichtige Hürde auf dem Weg zur Olympia-Bewerbung Roms für die Sommerspiele 2024 genommen.

Die Nationalversammlung des Nationalen Olympischen Komitees Italiens (Coni) stimmte der Kandidatur der italienischen Hauptstadt einstimmig zu, wie das Coni mitteilte. Am Nachmittag sollte mit dem Votum des Coni-Nationalrats noch der letzte Schritt zur Kandidatur gemacht werden.

Weitere Bewerber für die Spiele in zehn Jahren sind Hamburg, Paris und Boston. Interesse sollen auch Budapest, Doha, Istanbul, Baku und eine Stadt in Australien haben. Im September endet die Frist für eine Kandidatur, der Gastgeber wird auf der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) 2017 in Lima gewählt.

In der vorigen Woche hatte bereits Roms Stadtrat der Bewerbung mit großer Mehrheit zugestimmt. "88 Prozent waren dafür, ich weiß nicht, ob andere Städte ein solches Ergebnis erreichen", sagte Coni-Präsident Giovanni Malagò.