Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 28°

Leichtathletik

Leichtathletik-EM in Berlin eröffnet

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Auf dem Berliner Breitscheidplatz unter der erleuchteten Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche sind die 24. Leichtathletik-Europameisterschaften feierlich eröffnet worden.

Um 21.50 Uhr gab Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller das Startsignal für die erste EM in der deutschen Hauptstadt. "Es ist gut, dass dieser Platz während dieser Leichtathletik-EM ein friedlicher Ort sein wird", sagte Müller in seiner Rede. Der Breitscheidplatz stehe als Symbol für ein gemeinsames Europa.

Am Ort des Terroranschlags vor mehr als anderthalb Jahren, bei dem zwölf Menschen getötet und mehr als 70 verletzt worden waren, fand zuvor bereits die Qualifikation der Kugelstoßer statt.

Dabei erwies sich die so genannte Europäische Meile schon als Erfolg: Die Tribüne war sowohl beim ersten Auftritt des dreimaligen Europameisters David Storl als auch bei der Eröffnungsfeier mit jeweils 3000 Zuschauern voll besetzt. Bis zum Sonntag finden am Breitscheidplatz die Wettbewerbe im Gehen sowie im Marathon und insgesamt 38 Siegerehrungen statt. Der Hauptteil der EM steigt im Olympiastadion.

Das deutsche Team wurde beim Einzug der Nationen von Staffel-Sprinter Robert Hering vertreten. Sänger Michael Schulte präsentierte sein Lied "You let me walk alone", mit dem er beim Eurovision Song Contest Vierter geworden war.